Suche kompetente Wartungsfirma TK-synergy/E.COR

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Meist haucht der Umrichter überraschend sein Leben aus (die Kondensatoren sind oft das, was am ehesten ausfällt).
      Die letzten Umrichter, die ich gesehen habe und die eine sooo lange Laufzeit von über 15 Jahren erreichten, waren Loher (jetzt bei Siemens). Die gibt es meines Wissens nicht mehr am Markt.
      Die anderen FU´s, welche mir geläufig sind, hielten so zwischen 8-13 Jahren.
      Da hängt aber auch viel daran wie dimensioniert der Umrichter ist und wie warm er im Betrieb wird. Besser 20-30% überdimensioniert, das lohnt sich über die Betriebszeit gesehen.
      Umrichter und Steuerung sollten vom gleichen Lieferanten kommen, damit beide aufeinander abgestimmt sind (aber das ist ja dann der Part der Servicefirma). Steuerungen gibt es eigentlich viele gute am Markt (aus dem Mittelstand). Flexibel, offen und einfach im Handling.
      Wie @Liftboy schon erwähnte, sind auch mir persönlich die Umrichter von Ziehl-Abegg die angenehmsten gewesen. Zuverlässig, gut durchdacht im Aufbau und der Programmierung sowie eine gut erreichbare und kompetente Service-Hotline.
    • Dirk-Hissmekano schrieb:

      Meist haucht der Umrichter überraschend sein Leben aus (die Kondensatoren sind oft das, was am ehesten ausfällt).
      Die letzten Umrichter, die ich gesehen habe und die eine sooo lange Laufzeit von über 15 Jahren erreichten, waren Loher (jetzt bei Siemens). Die gibt es meines Wissens nicht mehr am Markt.
      Die anderen FU´s, welche mir geläufig sind, hielten so zwischen 8-13 Jahren.
      Da hängt aber auch viel daran wie dimensioniert der Umrichter ist und wie warm er im Betrieb wird. Besser 20-30% überdimensioniert, das lohnt sich über die Betriebszeit gesehen.
      Umrichter und Steuerung sollten vom gleichen Lieferanten kommen, damit beide aufeinander abgestimmt sind (aber das ist ja dann der Part der Servicefirma). Steuerungen gibt es eigentlich viele gute am Markt (aus dem Mittelstand). Flexibel, offen und einfach im Handling.
      Wie @Liftboy schon erwähnte, sind auch mir persönlich die Umrichter von Ziehl-Abegg die angenehmsten gewesen. Zuverlässig, gut durchdacht im Aufbau und der Programmierung sowie eine gut erreichbare und kompetente Service-Hotline.
      ich muss da mal direkt darauf antworten, weil hier doch einiges klarzustellen ist
      Kondensatoren sind es oft, allerdings nicht so oft die Zwischenkreiskondensatoren. Überwiegend sind es die Schaltnetzteile (ja, da sind es die Elkos an erster Stelle)
      Was beim Umrichter aber häufig ausfallbestimmend ist, sind die IGBT´s die entweder durch thermische Überlastung - was eine Frage der Auslegung ist, oder viel schlimmer, häufige Stops durch Öffnen des Sicherheitskreises beschädigt werden. Hier zersemmelt es nach und nach die Sperrschicht.
      Das bekommt man aber ganz gut hin, wenn man die Ansteuerung des Freigabebefehls (egal ob parallel oder per Bus) so legt, das es immer ein paar Zenhntel vor dem Abfallen der Schütze passiert. Bei schützlosen Umrichtern tritt dieses Problem natürlich nicht auf.
      Dimensionierung, auch hier bin ich bei dir, 25 bis 30 % ist gut. Wenn die Umgebungsbedingungen Sch*** sind und ungünstige Lastverhältnisse, Dauerbetrieb und bestimmte Antriebsmaschinen, nehme ich Faktor 1,5 und grösser. Nachteil, Reparaturgeschäft geht in die Knie ;)
      Lebensdauer, stimmt, kann ales von 5 Jahren bis 20 Jahren sein.
      Loher gibt es sehr wohl noch, jedenfalls die Reparaturabteilung, läuft aber alles über Siemens.
      Umrichter und Steuerung vom selben Lieferanten, das ist nun aber Unfug! Will darauf nicht weiter eingehen, die Praxis spricht da für sich.
      Zu eurem Favoriten weicht meine Empfehlung leider ab. Ihr habt oft mit der Hotline zu tun?
      Gerätedefekte nach 4 oder 8 Jahren? Ersatzgeräte, Vorabaustausch? Produktzyklen?
      Anpassung an "schwierige" oder exotische Altantriebe?
      Sehe ich etwas anders. Aber vielleicht hat sich das die letzten 2 Jahre verbessert.
      @Schlaffseil: du hast den Smilie vergessen

      Gruss
      Ralle
      warum durch Langeweile sterben, wenn es auch vor Müdigkeit geht
    • Also ich weiß nicht wieso ich da ein Smiley vergessen haben sollte .
      Hab erst letzte Woche erfahren das wohl Anlagen wo ein Kleineres Unternehmen bis dato betreut hat zu Kone gewandert sind. Angeblich wohl 25 % günstiger im Jahr.Laut dem Hausmeister
      Gut, über die Qualität kann ich natürlich nichts sagen. Könnte natürlich sein das es so eine 8 Minuten Spuckwartung ist. Aber das weiß ja der Kunde nicht bei Vertragsabschluss
    • Ich finde es problematisch und auch wenig seriös, wenn hier Namen genannt werden. Egal, ob im positiven, oder negativen Kontext.
      Aber weil hier noch ein Kommentar fehlt, was ist billig, was ist preiswert.
      Was viele nicht verstehen: einfach mal den nominalen Stundensatz der Firma nehmen. Dann bekommt man auch einen ungefähren Wartungspreis aus, wenn man beachtet, das für eine vernünftige Wartung (5 bis 6 Halt, Triebwerksraum oben über, Treibscheibenantrieb, 450 bis 630kg) etwa 45 bis 90 Minuten gebraucht werden. Hinzu kommt noch Parkplatzsuiche und anteilige Anfahrt.
      Kann sich jeder selber ausrechnen, das eine sachgerechte Wartung für den Bruchteil des Stundensatzes, nichts ist.
      Ralle
      P.S. da bringen die daraus resultierenden Reparaturen, auch Kleinreparaturen, wesentlich mehr Gewinn. Wer holt sich schon für jeden Scheiss ein Gegenangebot?
      warum durch Langeweile sterben, wenn es auch vor Müdigkeit geht
    • RalleH schrieb:

      Ich finde es problematisch und auch wenig seriös, wenn hier Namen genannt werden.
      Merkel nenne ich auch beim Namen, wenn Kartellstrafen verhängt werden steht Thyssen eigentlich immer in erster Reihe...

      Die Namensnennung finde ich nicht weiter verwerflich, Ausnahme hier persönliche Befindlichkeiten. Unzufrieden wie Hochzufrieden gibt es überall.

      Manchmal muss man sich auch trennen.

      Die FU´s von Ziehl Abbeg laufen bei normaler Auslegung in der Spitze auf 180%, das ist gewollt und auch machbar.

      Drum wie hier schon geschrieben, ein bißchen mehr tut sehr gut, höher auslegen und das Teilchen hat noch Reserve.

      Gruß André

      warum einfach? wenn es auch kompliziert geht?
    • Neu

      Kone nimmt alles. Nur hier muss man sich vor einem Vertragsabschluss die Konditionen genau ansehen. Beispiel Entfernungspauschalen von 90.-€ bis 400.-€ vom Stundensatz mal abgesehen.
      Im Einzelfall lässt Kone mit sich handeln.
      Bevor ich einen der 4 Großen beauftrage nehme ich lieber einen Mittelständer oder auch einen Kleinbetrieb, die alle oder fast alle eine fachlich sehr gute Arbeit abliefern und das noch zu guten Konditionen.