Rutschende Seile

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rutschende Seile

      Hallo,

      ich habe ein Problem.

      Wir haben an einer Aufzugsanlage Treibscheibe und Seile wechseln lassen.

      Jetzt ist nach einer Bremsprobe (leere Kabine in Aufwärtsfahrt Stop Schalter drücken) festgestellt worden, dass die Seile 2,5m über die Treibscheibe rutschen.
      Der Aufzug selber fährt 2m/sec.
      Treibfähigkeit wurde gemessen, da scheint alles ok zu sein. Genauso wurde festgestellt, dass alle Komponenten richtig sind.

      Hier meine Frage:

      Gibt es einen berechenbaren Bremsweg oder ist alles egal wenn die Treibfähigkeit stimmt. 2,5m ist beängstigend viel....

      Zur Info... Baugleiche Aufzugsanlage anderen Maschinenraum rutscht nur ca 1m durch die Bremse, aber gar nicht über die Treibscheibe...

      Gruß Andy
    • wenn die Seile über die Treibscheibe rutschen, kann die Ursache wie folgt sein:
      - Rillenform falsch
      - Keilwinkel falsch
      - Unterschnitt zu gering
      - Lastverhältnisse Kabine / Gegengewicht falsch
      - Seile / Seildurchmesser falsch
      ixch habe es auch schon erlebt, das eine angeblich nach den gleichen Anlagendaten gefertigte Ersatztreibscheibe, dann doch einen anderen Keilwinkel hatte.
      Kann man alles vor Ort messen / ermitteln.
      Was die Kabine nach Abschalten rutschen sollte ist anlagenabhängig. Wenn es mehr als 1m aus Nenngeschwindigkeit ist, würde ich mir Gedanken machen.
      Ralle
      warum durch Langeweile sterben, wenn es auch vor Müdigkeit geht
    • Als erstes tatsächliches Kabinengewicht und Gegengewicht messen und mit der vorliegenden Berechnung vergleichen.
      Denke mal die Anlage wurde nach TRA Errichtet .
      Die hier verwendeten Keilwinkel und Unterschnitte sind nach der neuen Norm nicht mehr zulässig.

      Wenn die Lasten nicht stimmen führt das zu so was.

      Es kann aber auch sein das die Seilen einfach nur zu ölig sind.
      Meine Beiträge basieren auf Berufs-und Lebenserfahrung , gefährlichen Halbwissen und Klugscheißerrei ?(
    • Hallo Zusammen,
      ich hatte so einen Fall auch schon, da hat alles gepasst und trotzdem hat das teil geschlupft...
      Wir haben dann die gute DRAKO Seilpflege drauf gemacht und das Problem war weg.
      Ich hab auch schon gehört das es zu Problemen führt wenn der Graphit -anteil im Gusseisen der Treibscheibe zu hoch ist, das kann ein guter Mechaniker aber nachrechnen.
      Ich würde erstmal Seilpflege probieren und dann mal schauen...
      Natürlich haben meine Vorredner recht mit den grundlegenden Eckdaten (Fahrkorbgewicht, Ausgleich 50% oder weniger, Seilrillenform, Unterschnitt, Seildurchmesser, Seilart also art der Verdrillung des Seil, etc.) die müssen natürlich stimmen.
      Eine Fachfirma sollte herausfinden woran das liegt und entsprechend Abhilfe finden.
      :D Ein Aufzug fährt ab und auf und manchmal kommt er sogar da an wo man es möchte 8o
    • gibt noch mehr Möglichkeiten:

      - Form und Seil alles Ok, aber die Härte von der Treibscheibe ist höher und schon passt es auch nicht mehr.
      - vielleicht ist die Kombination mit neue Seil ( gut geschmiert ) und einer Bremse die stärker eingreift und so die Treibscheibe schneller zum Stehen bringt, da reist dann "einfach" nur die Haftung und die Seile rutschen bis der Schmierfilm zerstört wird.

      Aber über 1,6m/s Meter ist das schon eine Hausnummer. Da können schon mache ZÜS nicht mehr Prüfen, ohne Zusatz Ausbildung.