Berechnungsgrundlagen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Berechnungsgrundlagen

      Hallo.

      Wir haben ein "kleines" Problem mit einem Antrieb. Hat jemand eine Idee, wo man auf die Schnelle eine Treibscheibe nachrecnen kann? Ansosnsten die Formeln in Excel reinbauen ist sehr mühseelig!

      Danke.
      Das Leben ist wie ein Aufzug: Erste Fahrt sammelnd nach oben, dann erfahrungsgemäß viele Fahrten zwischen den Haltestellen, einschließlich Richtungsumkehr, später Anfahren der Parkhaltestelle. Die letzte Fahrt geht garantiert abwärts.
    • na hoppla, mit pi mal Daumen wird das nichts. Liftequip und ZA haben Berechnungstools, damit kannst du auch "fremde" Treibscheiben nachrechnen. Frag doch mal den Sachverständigen deines geringsten Misstrauens, die haben alle sowas auf ihrem Laptop. Ich hatte mir vor Jahren für Überschlagsrechnungen mit Excel was gebastelt, für den Hausgebrauch reicht es, aber wenn du was gerichtsverwertbares willst, s.o.
      Ralle
      warum durch Langeweile sterben, wenn es auch vor Müdigkeit geht
    • Danke für die Hinweise.

      Die vorhandene TS (Getriebemaschine) plus Rest der Anlage ist sehr, sehr knapp dimensioniert. Mit Pi mal Daumen plus Raumtemperatur geht das wirklich nicht. Mich interessiert es auch, ob es mal normbedingte Veränderungen der Berechnungen gab. Verdacht liegt sehr nahe, dass alles neuerdings nach Norm in Richtung Senkung Sicherheitsfaktoren ohne Reserve „schöngerechnet“ wird, siehe PM-Motore
      Das Leben ist wie ein Aufzug: Erste Fahrt sammelnd nach oben, dann erfahrungsgemäß viele Fahrten zwischen den Haltestellen, einschließlich Richtungsumkehr, später Anfahren der Parkhaltestelle. Die letzte Fahrt geht garantiert abwärts.
    • Du kannst schon immer die Anlage dimensionieren wie du möchtest.
      Die Hauptsache du bleibst innerhalb der Norm.

      Wir rechnen immer genug Reserve mit ein.
      Aber wenn man knausern möchte , nimmt man halt einen Motor kleiner, ein Seil weniger usw......
      Der Kunde sieht das leider nicht.

      Was für einen Antrieb ist es denn?

      Wenn du mir die alle notwendige Daten sendest, können wir das nach berechnen.

      Allerdings muss ja auch die Auslegung des Antriebes im Prüfbuch stehen.