Notruf Telegärtner bricht Verbindungsaufbau ab...über Telefonzentrale Auerswald 4410 USB betreiben

    • Notruf Telegärtner bricht Verbindungsaufbau ab...über Telefonzentrale Auerswald 4410 USB betreiben

      Hallo an die Fachleute im Forum

      Ich habe leider sehr viel Ärger mit der Notrufgeschichte unseres Fahrstuhles !
      - zu erst wurde mir ein Gerät eingebaut welches den Notruf direkt zu einer Hotline sendet, dies funtionierte laut Monteur.gut.
      doch wir bestellten den Aufzug mit einen Notrufsystem welches über die Telefonzentrale Auerswald 4410 USB mit einer vorhandenen USV vermittelt werden sollte.
      - Nach der Ansprache des Fehlers bezog die Firma die Position "Mit Ihren Geräten würde das nicht funktionieren....",
      als ich das Telefonprotokoll meiner Tel.-Anlage auslese sehe ich das unser Aufzug munter über einen Analogen Anschluß
      Verbindung aufgebaut hat (ankommend und abgehend)...
      - Nun lag es ja nicht an meiner Anlage 8o und nachdem wir mehrere Monate abgekocht(hingehalten) :cursing: hatte unser Monteur die Lösung mit einem Analogen Gerät der Firma "Telegärtner",...aber nun würden wir auf die Vorzüge der Fremdwartung, Akkuladzustand und so weiter verzichten.(Ganz schlecht !!!)
      <X <X <X -DAS PROBLEM das Telegärtner - <X <X <X
      Gerät ruft kurz den Sammelruf (Telefonanlagen kurzwahl ,bei nichtabheben Weiterwahl zu einer Handynummer) und bricht
      wieder ab
      ....noch mal : wählt...bricht ab...u.s.w. nach etlichen versuchen verbindet er dann doch.. :?:
      der Monteur sagt es liegt an der Anlage ?( Auerswald spricht sie wäre in Ordnung und ein Telefon statt
      Aufzugnotruf funktionierte sauber ?(
      der Monteur hat das Telegärtner Gerät zu Hause auch getestet s wäre O.K.
      Was soll mann da als Späterer Nutzer eines Aufzuges nur tun. Wir sind ein kleiner Gasthof in der Oberlausitz welcher nach Großbrand wieder aufgebaut werden soll (in Eigenleistung) und zur besseren Anbindung der 5 Gästezimmer ( barrierefrei )hatten wir uns für einen Fahrstuhl entschieden (der Prozeß läuft seit Juni 2015) und immer Probleme.

      Wer helfen kann und den Fehler oder die Lösung kennt den danken wie von Herzen im voraus.
      Grüße aus der Oberlausitz.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kretscham ()

    • Welches Gerät von Telegärtner ist verbaut ?

      Die älteren Geräte beziehen ihre Versorgungsspannung aus dem Telefonnetz.
      In deinem Fall also der Telefonanlage.
      Es ist daher nicht jede Anlage für diese Geräte geeignet.

      Die neue Gerätegeneration (XT) braucht eine eigene Spannungsversorgung und ist nicht mehr von der Telefonanlage abhängig.

      Seid Ihr über VOIP oder noch konventionell mit der Aussenwelt verbunden?

      Ein Notruf der nicht auf die Notrufzentrale geht wird nicht mehr sehr lange vom TÜV akzeptiert.
      Wenn einer Im Aufzug steckt, immer mit der Ruhe. Der läuft nicht weg.




      Wir sind dabei

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Liftboy ()

    • Danke für die schnelle Antwort.
      Welches Gerät von Telegärtner ist verbaut ?

      - Ist mir leider nicht bekannt ,werde ich aber in Erfahrung bringen.


      Die älteren Geräte beziehen ihre Versorgungsspannung aus dem Telefonnetz.
      In deinem Fall also der Telefonanlage.
      Es ist daher nicht jede Anlage für diese Geräte geeignet.


      Die neue Gerätegeneration (XT) braucht eine eigene Spannungsversorgung und ist nicht mehr von der Telefonanlage abhängig.


      Seid Ihr über VOIP oder noch konventionell mit der Aussenwelt verbunden?

      - wir sind noch konventionell verbunden, nicht aber aber nicht mehr lange da kommt die ENSO mit lichtleiter... und VOIP. Dann gehe ich über den Ausgang der Fritzbox in die Auerswald und beide hängen an der USV.


      Ein Notruf der nicht auf die Notrufzentrale geht wird nicht mehr sehr lange vom TÜV akzeptiert.

      - Das wissen die Fahrstuhlspez.-deshalb kommt jetzt auch wieder Bewegung in die Sache !!!
      Mit dem TÜF - Mann ist nicht zu spaßen, es müssen sich auch noch etliche andere Bestimmungen geändert habe. Ende des Monat muß alles funktionieren, na mal sehen was jetzt wird. Was mich nur wundert ist wenn etwas nicht zueinander passt dann geht es meist nie und nicht so wie bei dem Fehler "nach x Verbindungsabbrüchen funktionierts auf einmal "Das ist doof weist nicht wo du ansetzen kannst, ein einfaches Telefon auf der Leitung geht.
      Danke nochmal und schönen Abend .
    • zum Verständnis . du hast eine Telefonanlage Auerswald.
      du möchtest den Notruf Haus intern zB auf deine Rezeption leiten, Bei nicht besetzt soll er auf eine Handy NR umgeleitet werden.

      Das Telegärtner soll sozusagen auf ein Pförtner Telefon aufgeschaltet werden ?

      Die Verbinndung zur Rezeption funktioniert ?
      Die Weiterleitung zur Handy NR macht Probleme ?
      Meine Beiträge basieren auf Berufs-und Lebenserfahrung , gefährlichen Halbwissen und Klugscheißerrei ?(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Aufzugsbauer ()

    • Hallo,
      wir haben etliche Anlagen auch über TK Anlagen geschaltet. Geht also!
      Mal ein paar Dinge, die zu beachten sind:
      - an der TK Anlage muss der entsprechende Port als direkter Amtsapparat programmiert sein
      - Stromversorgung von amtsgespeisten Geräten (Amphitech, Telegärtner) geht nicht!
      Man kann zwar bei allen mir bekannten Geräten eine Amtsvorwahl programmieren, das empfehle ich aber nicht. Wird das Gerät irgendwann auf eine andere Anlage oder direkt angeschlossen, funktioniert es nicht mehr.
      Nächstes Problem, VoIP, wenn die 4410 über VoIP betrieben wird, wird es mit der weitergabe der DTMF Töne kritisch.
      Ralle
      warum durch Langeweile sterben, wenn es auch vor Müdigkeit geht
    • Wenn ein genügend starker Empfang (Mobilfunknetz) vorhanden ist, kann auch GSM eingesetzt werden. Hier gibt es sehr gute und Preiswerte Geräte am Markt. Muss auch nicht bei einer Aufzugfirma aufgeschaltet werden. Wach-und Schließdienste erfüllen die EN 81-28. Die Befreiung kann auch bei entsprechender Einweisung und Prüfung durch den TÜV durch die Wach-und Schließdienste ausgeführt werden. Fast alle Aufzugfirmen arbeiten besonders in den entlegenen Gebieten mit Wach und Schließdiensten für die Personenbefreiung zusammen. Die Störungsbeseitigung natürlich im Anschluss durch die Fachfirma.