Profitgier der 4 grossen Aufzugsfirmen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich hab Produkte die durchdacht sind und viele Leute die neue Produkte bzw. Innovationen entwickeln.

      Steuerungen und Komponenten werden ja nicht nur Zugekauft, das will auch alles entwickelt sein.

      Die Angestellten wollen ja auch was verdienen, bei den kleineren Firmen verdient man ja meistens weniger, hat weniger Sozialleistungen und Aufstiegschancen.


      usw. usw.
    • @Schlaffseil ich weiß jetzt nicht genau was du Dir mit dem Thread für neue Erkenntnisse erhoffst.

      Aber das mit der Profitgier geht durch unsere gesamte Gesellschaft. Das kannst du nicht nur an 4 Unternehmen in dieser Welt fest machen.
      Die Geiz ist geil Mentalität entspringt dem selben Samen.

      Wo willst du den Schnitt machen. Was ist Sparsam was ist geiz. Was ist Gewinnoptimiert bzw ausgewogen Kalkuliert, was ist Profitgier.

      Jeder muß mit seiner Arbeit Gewinn machen. über die Höhe und zu welchen Preis (Arbeits-und Lebensbedingungen/ was wir damit unserer umwelt antun) kann man Streiten.

      MfG
      Meine Beiträge basieren auf Berufs-und Lebenserfahrung , gefährlichen Halbwissen und Klugscheißerrei ?(
    • Aufzugsbauer schrieb:

      @Schlaffseil ich weiß jetzt nicht genau was du Dir mit dem Thread für neue Erkenntnisse erhoffst.

      Aber das mit der Profitgier geht durch unsere gesamte Gesellschaft. Das kannst du nicht nur an 4 Unternehmen in dieser Welt fest machen.
      Die Geiz ist geil Mentalität entspringt dem selben Samen.

      Wo willst du den Schnitt machen. Was ist Sparsam was ist geiz. Was ist Gewinnoptimiert bzw ausgewogen Kalkuliert, was ist Profitgier.

      Jeder muß mit seiner Arbeit Gewinn machen. über die Höhe und zu welchen Preis (Arbeits-und Lebensbedingungen/ was wir damit unserer umwelt antun) kann man Streiten.
      Kann ich dir Sagen. Suche eher antworten. Die frage wurde mir neulich von einem Kunden gestellt.Und spontan drauf viel mir keine Antwort ein.
    • Das hat mit Proftgier gar nichts zu tun, sondern mit den Unternehmenszielen.
      Eine AG ist einzig und allein darauf ausgerichtet Gewinne zu erwirtschaften um diese unter anderem wieder an die Aktionäre bzw. Anleger auszuschütten.
      Das ist die Aufgabe und das Ziel des Unternehmens.
      Während beim Klein oder Mittelstand ein ausgiebiges Einkommen und die eigene Entfaltung und Unabhängigkeit wohl im Vordergrund, steht.

      Von daher finde ich es erst einmal nicht anrüchig wenn Konzerne rein Gewinn orientiert sind.
      Ganz im Gegenteil, kommt dem Mittelstand ja auch zu gute, wenn die Preise immer weiter steigen.

      Das es beim Konzern Grundsätzlich bessere Löhne und Gehälter sowie bessere Sozialleistungen gibt, kann ich nicht bestätigen, kommt immer auf die Firma an.

      Außerdem ist der Umgang mit den Mitarbeiter bei kleineren Unternehmen viel Familiärer und dadurch auch entspannter, was mit Geld nicht zu bezahlen ist.
    • @Schlaffseil Dann versuch ich Dir mal ein Argument Pro der "Profitgier" der großen 4 zu geben .
      Eines dieser Unternehmen ist zum Beispiel ein Mischkonzern.
      Die einzelnen Teile dieses Konzern haben unterschiedliche Bilanzen. Wenn ein Teil des Konzern minus macht muß ein anderer plus machen damit letztendlich die Bilanz stimmt.
      Nun macht im Moment die Stahlbranche dieses Unternehmen soviel Minus das 25000 Jobs auf dem Spiel stehen.
      Das Sahnestück ,die Aufzugssparte muß es auffangen.
      Ist das Profitgier oder soziales Engagement? man weiß es nicht oder vielleicht doch.

      Contra Beispiele Findest du alleine.
      Meine Beiträge basieren auf Berufs-und Lebenserfahrung , gefährlichen Halbwissen und Klugscheißerrei ?(
    • wieland.t schrieb:

      Außerdem ist der Umgang mit den Mitarbeiter bei kleineren Unternehmen viel Familiärer und dadurch auch entspannter, was mit Geld nicht zu bezahlen ist.
      Ob familärer immer besser ist, wage ich zu bezweifeln . Gleiches gilt mit dem entspannteren Arbeiten in Kleineren Unternehmen.
      Ich möchte hier jetzt nicht verallgemeinern.
      Meiner Erfahrung nach Steht und fällt alles mit den jewiligen einzelnen Menschen. Ob chef oder Chefchen ,Sekretärin oder dem Monteur
      Meine Beiträge basieren auf Berufs-und Lebenserfahrung , gefährlichen Halbwissen und Klugscheißerrei ?(