und siehe da, es wird HELL

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also bei uns war es so,das man nur eins zu eins erneuern durfte. Sprich reparieren. Alte Kabinen raus neue aus gleichwertigen material wieder eingebaut. Polygonräder ausgetauscht. Holzführungen erneuert. naja bei der Steuerung ein paar Schütze.
      Aber das macht kein Spaß.
      MfG

      Ps Mit vier Umlaufaufzügen durfte ich Bekanntschaft machen.Einer wurde vor ca 3 Jahren durch einen 1000kg Aufzug mit Querkabine ersetzt in einem weiteren läuft seit 15 Jahren eine 320 Kg Zweiergruppe. Der Kunde konnte damit sein Keller und Dachgeschoß erschließen
      Meine Beiträge basieren auf Berufs-und Lebenserfahrung , gefährlichen Halbwissen und Klugscheißerrei ?(

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Aufzugsbauer ()

    • Jau, so ist das ja auch OK, aber bei Kombination aller dieser Arbeiten in einer Massnahme entspricht das der Definition Umbau, zumal es schwer fallen dürfte "Originalteile" zu verwenden ;)

      Es hieß ja bei uns in Berlin eine Zeit lang sogar, so wie ich die Schienenstraße anpacke freut sich der TÜV (Umbaurichtlinie/Neuabnahme) ;) !!! Hat sich aber alles zum Glück wieder etwas "normalisiert". Das Wort in diesem Zusammenhang ist echt paradox ;)

      Notrufe24
      Ein "Fahrstuhl" fährt vorwärts, rückwärts, rechts und links! ...wenn unser Aufzug das macht dann isser kaputt ! :whistling:

      Mit Sicherheit
      immer für Sie da !

      notrufe24.de
      facebook.com/notrufe24