Vorteile und Wartungsfreundlichkeit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hätt ich doch bald die Anrede vergessen,

      Hallo,

      Dann darfst du gerne bei GEN2 nach 10 Jahren auf einen Gummiwechsel zurückgreifen oder Pulse nachrüsten.
      Bei anderen Herstellern darfst du die unter Antriebswelle für 20000,00€ wechseln und das alles mit MRL oder aber, was dann für den Kunden günstger ist,einen zweiten Regler der das verhindert.

      warum denn so Negativ? schafft doch Arbeitsplätze

      Haust du das Pulse nach: Heißt das: wenn das Pulse auslöst, heißt das Stillstand bis zum Gummiwechsel.

      Gruß

      André

      Gruß André

      warum einfach? wenn es auch kompliziert geht?
    • Hallo,

      MRL sind meiner Meinung nur Notlösungen. Bei nachträglichen Einbauten wenn die Örtlichkeiten keine anderen
      Möglichkeiten lassen, dann OK. Hydrauliker bin ich eh kein Fan von.

      Personenbefreiungen sind teilweise besch.... (Smart: viel Spaß beim kurbeln,), nervende Überwachungen wegen
      fehlender Grube- und Schachtkopf, zt. umständliche Ins.-Fahrten (NC 61, Spirit...), Reparaturen ( Monospsace steht ganz oben),
      Hauptprüfungen (einseitige Bremsprobe...usw.)

      Dinge die der Kunde aber halt nicht sieht (noch nicht). Sich aber nachher über hohe Rechnungen wundert.

      @Ralle: Spirit=Klapperkiste. Wie wahr, heut erst wieder erlebt.
      Gruß M...
    • Andre schrieb:

      Dann darfst du gerne bei GEN2 nach 10 Jahren auf einen Gummiwechsel zurückgreifen oder Pulse nachrüsten.
      Bei anderen Herstellern darfst du die unter Antriebswelle für 20000,00€ wechseln und das alles mit MRL oder aber, was dann für den Kunden günstger ist,einen zweiten Regler der das verhindert.

      warum denn so Negativ? schafft doch Arbeitsplätze

      Haust du das Pulse nach: Heißt das: wenn das Pulse auslöst, heißt das Stillstand bis zum Gummiwechsel.

      Gruß

      André
      Hallo André,
      aber auch Pulse wird nicht verhindern, das die Kiste nach !spätestens! 10 Jahren neue Gurte braucht. Alles schon gehabt. Dann macht Betreiber den Angebotsrundruf und landet wieder bei O, die ihm dann ein geiles Angebot machen ;)
      Von wegen freier Wettbewerb!
      Wobei Pulse ja auch noch so schöne Überraschungen bietet: wir hatten eine Anlage, da war die Stromversorgung auf den Aussenrufbus geklemmt (30V) Als dann eine RS abgekakt hatte, war Pulse deaktiv, was erstmal Verwirrung stiftete. Icvh habe von Amtskollegen gehört, die in dem Fall 2 mal das Steuerteil wechselten, bis die entnervt Otis holten. Die haben nur breit gegrinst.

      Aber das ist ja noch eine halbwegs vernünftige Geschichte, wenn man das Konkurenzprodukt aus der Schweiz betrachtet. Mir haben Monteure erzählt, das die vor der Hauptprüfung immer Putzstunde machen und die Riemen blank wienern. Wie war da noch mal scherzhaft die Berufsbezeichnung? "Schachtkosmetiker"?

      Ralle
      warum durch Langeweile sterben, wenn es auch vor Müdigkeit geht
    • Hi Manuel

      Manuel schrieb:

      MRL sind meiner Meinung nur Notlösungen. Bei nachträglichen Einbauten wenn die Örtlichkeiten keine anderen
      Möglichkeiten lassen, dann OK. Hydrauliker bin ich eh kein Fan von.
      Notlösung? Stimme ich dir bedingt zu. Allerdings ist es aus der Not geboren, sich Wettbewerber vom Hals zu halten. Kone hatte das in den 80ern als architekturfreundliche Lösung verkauft. Wenn man bedengt, wie viele Blanketts ích auf dem Tisch hatte, die nur diese Lösung vorsahen...
      Notösung mal ganz böse gesagt für die mangelnde Fantasie des Planers (grins)

      Manuel schrieb:

      @Ralle: Spirit=Klapperkiste. Wie wahr, heut erst wieder erlebt.
      Gruß M...
      Hast du davon welche in Wartung? Schon mal Riemen und Treibscheibe gewechselt?
      Ralle
      warum durch Langeweile sterben, wenn es auch vor Müdigkeit geht
    • RalleH schrieb:

      Manuel schrieb:

      MRL sind meiner Meinung nur Notlösungen. Bei nachträglichen Einbauten wenn die Örtlichkeiten keine anderen
      Möglichkeiten lassen, dann OK. Hydrauliker bin ich eh kein Fan von.
      Notlösung? Stimme ich dir bedingt zu. Allerdings ist es aus der Not geboren, sich Wettbewerber vom Hals zu halten. Kone hatte das in den 80ern als architekturfreundliche Lösung verkauft. Wenn man bedengt, wie viele Blanketts ích auf dem Tisch hatte, die nur diese Lösung vorsahen...
      Notösung mal ganz böse gesagt für die mangelnde Fantasie des Planers (grins)

      RalleH bringts auf den Punkt! Das hatte natürlich wettbewerbliche Gründe. ...Denn es kann mir doch keiner erzählen das die Ingenieure ALLER Konzerne ala KOTS nicht in der Lage waren die aus Ihren Gedanken schiessenden Erlöse von erschwerten und somit erheblich teureren Störungsbeseitigungen und Reparaturen zu erkennen!!! Das Argument das für den Vertrieb dieses MISTS benutzt wurde war natürlich extrem genial. Der Architekt sieht erstmal nur den "vermeintlichen" Raumgewinn und schreit HURRA... Die anschliessend entstehenden Kosten und vor allem Zwangsbindungen waren den Jungs egal, ...hatten sie als Arch ja nichts mehr mit zu tun! Und es war wirklich bezeichnend das für ne ganze Weile nur noch MRLs zu verkaufen waren. Und es war tatsächlich so, dass bei Gesprächen mit Architekten aus meiner aktiven Zeit von diesen tatsächlich das Raumsparargument als Ausschlag für deren Entscheidung genannt wurde! Ich will ja hier nicht mutmassen, aaaber das roch zu dieser Zeit doch ein wenig nach unterstützter Meinungsbildung... :cursing: :thumbdown: Dies ist keine Tatsachenbehauptung, sondern nur eine Meinungsäusserung :D

      Aus Sicht einer Aufzugsnotrufzentrale seih hier noch darauf hingewiesen, das bei den hier nur vereinzelt dargestellten Vorkommnissen an der "Technik" der MRLs eine Personenbefreiung innerhalb der geforderten 30 - max. 60 Minuten in vielen Fällen bei WEITEM überschritten werden muß (ohne Verschulden des Befreiers). Dies hat trotzdem zur Folge das sich Betreiber aufgrund der von eingeschlossenen Personen gestellten Anzeigen dann anschliessend mit den Aufzugsunternehmen (bzw. Befreier) um die Höhe und Übernahme der Kosten für die Personenbefreiung (eventuell sogar noch unter Hinzuziehung der Feuerwehr), Reparatur, Gericht und Strafe (Freiheitsberaubung) streiten!!!
      [IRONIE ON]Geniale Voraussetzungen zur Übernahme von MRLs in das eigene Wartungspaket [IRONIE OFF]

      Ich (persönlich) würde deswegen konsequent die Finger von den Teilen lassen. Ich habe allerhöchsten Respekt vor allen Kollegen die sich diesen Ärger antun (müssen). :S

      Notrufe 24
      Ein "Fahrstuhl" fährt vorwärts, rückwärts, rechts und links! ...wenn unser Aufzug das macht dann isser kaputt ! :whistling:

      Mit Sicherheit
      immer für Sie da !

      notrufe24.de
      facebook.com/notrufe24
    • Noch ein bisschen Senf

      Nun muss mal eins ganz klar dazu gesagt werden:
      Der MARKT hat damals nach MRL geschriehen.
      Es war bei allen Architekten ein grosses Thema.
      Kone war mit dem Monospace ganz weit vorne. Der etwa zeitgleich erschienene Mobile floppte auf
      der ganzen Linie.
      Nun waren alle anderen Firmen im Zugzwang. Und dabei sind eben diverse
      Schnellschüsse entstanden. Viele gingen dabei eben in die Hose.

      Ich finde aber, das viele Monteure Mittel und Wege gefunden haben, mit den Kisten umzugehen.

      Heute, 20 Jahre später gibt es schon tolle, inovative Lösungen.
      Lärm - Fehlanzeige bei ca. 100 Motorumdrehungen. Getriebe gibt's nicht mehr
      Für TÜV-Prüfungen gibt' Menues und Teststecker.
      Riemenantriebe sind meiner Meinung nach ein komplett anderes Thema. Die gibt's auch mit MR.

      Im Zeitalter von Absolutwertgebern gibt es auch kaum noch Probleme mit Schachtinfo oder
      gar Kopierwerk.
      Fettpressen? No way. Die haben wärend ihrer Weiterentwicklung auch Riesenprobleme verursacht.(Elektronisch geregelte Ventile)
      Und dann der Gestank im ganzen Haus. Ich bin froh, das viele Firmen den Mist nicht mehr bauen.
      Ich würde mich auch bei zwei Etagen noch für einen 3300er von den Schweizern entscheiden.

      Ich war anfangs auch sehr skeptisch. Wie gesagt waren die Ersten MRL auch s.......
      Die neueren MRL's sind gute, durchdachte Produkte.
      Schlussendlich kann der Kunde entscheiden. Es gibt bei JEDEM Hersteller MR-Lösungen.
      Und wenn der Kunde MRL will, muss er auch die Konsequenzen tragen.

      Gruss
      Blindfisch
    • blindfisch schrieb:

      Noch ein bisschen Senf
      ...

      Für TÜV-Prüfungen gibt' Menues und Teststecker.
      ...
      Schlussendlich kann der Kunde entscheiden. Es gibt bei JEDEM Hersteller MR-Lösungen.
      Und wenn der Kunde MRL will, muss er auch die Konsequenzen tragen.

      Gruss
      Blindfisch
      Hallo Blindfisch

      Du hast schon recht damit, dass sich die Teile in Punkto Qualität weiterentwickelt haben, ...aber.
      Es ist eben so das alle Hersteller wiederum ihre eigenen Kniffe (z.B. DILs in der Steuerung) und Tools haben die wiederum nur über den Konzern selbst (wenn überhaupt möglich) gegen Gold und Platin durch Wettbewerber zu erwerben sind oder eben aus Chinasien. Es geht ja hier auch im wesentlichen nicht darum ob die Konzerne Ihre eigenen Steuerungen bedienen können, sondern eben auch um die Tatsache das der Wettbewerber hier nach Möglichkeit im unklaren gelassen werden soll! Das betrifft natürlich nicht nur MRL, aber erschwert gerade bei diesen ein schnelles und proffesionelles Handeln durch einen Wettbewerber.
      UND DU HAST NATÜRLICH ERST RECHT RECHT ^^ wenn Du sagst das das ja letztendlich der Kunde entscheidet (der sich auf seinen beauftragten Architekten verlässt). Anfangs zählt halt immer nur der Preis! Die Konsequenzen merkt er IMMER erst später! Ich habe jedenfalls von keinem Konzernkunden jemals gehört das er über die Konsequenzen seiner Wahl aufgeklärt worden wäre !!! :thumbsup:

      Notrufe 24
      Ein "Fahrstuhl" fährt vorwärts, rückwärts, rechts und links! ...wenn unser Aufzug das macht dann isser kaputt ! :whistling:

      Mit Sicherheit
      immer für Sie da !

      notrufe24.de
      facebook.com/notrufe24
    • Hi Blindfisch
      >Der MARKT hat damals nach MRL geschriehen.
      >Es war bei allen Architekten ein grosses Thema.
      woher hast du das? Ich erinnere mich da aber etwas anders. Es wurde nach meiner Erfahrung erst zu einem Thema gemacht. Die meisten Architekten wurden damals recht massiv mit dieser Innovation "versorgt".

      >Lärm - Fehlanzeige bei ca. 100 Motorumdrehungen. Getriebe gibt's nicht mehr
      Na da sagt die Praxis aber was anderes, Das Getriebegeräusch ist zwar weg, aber dafür toben die Gearlessmaschinen (mal vom Pfeifen der Offsetfrequenz abgesehen) doch ordentlich. Dann das klacken der Bremsen (Warner, Mayer)
      Aber Krach ist ja auch recht subjektiv, Schau dir mal das Frequenzspektrum der versch. Typen an, da sind Bereiche bei, die einem gehörig auf den Sack gehen, aber in der Stärke unterhalb der Grenzwerte bleiben.

      > Im Zeitalter von Absolutwertgebern gibt es auch kaum noch Probleme mit Schachtinfo oder
      > gar Kopierwerk.
      Auch Fehlanzeige, wenn es auf die Abnhame der Schachtinfo via Motorgeber geht. Nicht wenige Dauerstörungen gehen auf den Umstand zurück, das die meisten Monteure Seilschlupf gar nicht mehr erkennen (können) und dann ewig mit Problemen in Richtung Steuerung / Umrichter laboriert wird, bis mal jemand auf die Idee kommt Seile, Treibscheibe zu wechseln.
      Absolutwertgeber als zuverlässiges Schachtinformationssystem ist gut,
      sehr gut sogar, hat aber nichts mit MRL zu tun.

      > Ich würde mich auch bei zwei Etagen noch für einen 3300er von den Schweizern entscheiden.
      Warum gerade die? Kennst du nichts anderes?

      > Und wenn der Kunde MRL will, muss er auch die Konsequenzen tragen.
      Naja, feine Aussage, aber i.d.R. weis der Betreiber gar nicht, was ihn erwartet ;)

      Gruss
      Ralle
      warum durch Langeweile sterben, wenn es auch vor Müdigkeit geht
    • Hallo Ralle

      Ich will nicht klugscheissen. Ich bin schon ein bisschen länger dabei und hab die Euphorie
      miterlebt als der Monospace kam.
      Und ich hab auch die langen Gesichter der Anderen gesehen als ihnen der Wettbewerbsnachteil bewusst wurde.
      Die ganze Szene hat nur noch von MRL geredet.

      Ich kenne nicht nur die Produkte der Schweizer.
      Ich hätte auch den Gen2 der neueren Bauart nennen können.
      Ich sag mal so: Schindler 3300, 5500, Gen2, Monospsace, Emerald und Evolution.
      Alle sehr Leise. nur beim Monospace ab und zu mal die Bremse nachstellen.

      Allerdings haben viele Argumente, die hier genannt werden, nichts mit MRL zu tun.
      Z.B. Gearless- und Direkttraktionsmaschinen, Absolutwertgeber, Schwingungen der FUs, gesperrte Menues usw.
      Undefinierbare Störungen, nervige Lastmessungen.
      Alles Sachen,die rein der technischen Entwicklung geschuldet sind, nicht den MRLs.

      Ich will diese Bauform wirklich nicht in den Himmel heben.
      Auch ich hab den Smart gekurbelt bevor ich rausgekriegt hab, wie es auch anders geht.
      Von irgendwelchen Klapp- oder Kurbeldecken oder Zugbrücken im Schacht ganz zu schweigen.

      Ich bin nur der Ansicht das sich in den letzten Jahren eine Menge getan hat.
      Der MRL hat einfach das Laufen gelernt.

      Das sich viele Hersteller ihr KnoffHoff schützen wollen kann ich nachvollziehen.
      Schlussendlich wollen Alle, auch ich, ihr Geld damit verdienen.
      Sicherlich gibt es da auch schwarze Schafe, die diesen Umstand schamlos ausnutzen und die Kunden so an sich binden wollen.
      Aber genau da fängt der Spass doch erst an.

      Mir macht jedenfalls einen riesen Spass mich mal an den anderen Kisten zu probieren.........................

      In diesem Sinne
      Blindfisch
    • blindfisch schrieb:

      Hallo Ralle

      Ich will nicht klugscheissen. Ich bin schon ein bisschen länger dabei und hab die Euphorie
      miterlebt als der Monospace kam.
      Und ich hab auch die langen Gesichter der Anderen gesehen als ihnen der Wettbewerbsnachteil bewusst wurde.
      Die ganze Szene hat nur noch von MRL geredet.


      Also erstmal denke ich das RalleH sich nicht den Status eines Newbies im Aufzugsgewerbe andichten lassen muß X( ! ...und zweitens hast Du zwar recht mit der Euphorie (Histerie) von damals, aber die war ja nur das Resultat des verbundenen Marketings!!! Alles andere waren ja nur die Folgen!

      Notrufe24
      Ein "Fahrstuhl" fährt vorwärts, rückwärts, rechts und links! ...wenn unser Aufzug das macht dann isser kaputt ! :whistling:

      Mit Sicherheit
      immer für Sie da !

      notrufe24.de
      facebook.com/notrufe24