A3 Sicherheitsventl

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • A3 Sicherheitsventl

      Hallo zusammen,

      hat jemand schon einmal jemand ein A3 Ventil ( Fabrikat egal) an einem Bucher LRV 175 nachgerüstet in Verbindung mit einer ELT Steuerung( vor Ort so nicht zwingend in der Verbindung für meine eigentliche frage). Welche abgriffe an der Steuerung sind zwingend notwendig und welche selbst Überwachung muss für eine Abnahme mit dem TÜV nachgewiesen sein ? oder reicht es das Ventil mit Fahrt Begin anziehen zu lassen und etwas zeitverzögernd nach ende abfallen zulassen? Evtl noch Ventil Endlagen Überwachung falls das Ventil eine Besitzt.

      vielen Dank schonmal für die Infos schönes Wochenende
      Best Never Rest
    • A3 von Bucher oder Giehl werden über 2 unterschiedliche HS Ab mit der Spannung vom Ende des Sicherheitskreis versorgt.
      Bucher darf auch in Aufrichtung bestromt werden. (Giehl nicht).

      Das feststellen eine A3 Fehlers muss von der Steuerung erfolgen.

      Für A3 von Bucher würde ich eine Spule mit 2.Wicklung (12V oder 24V) nehmen und das Ventil per Taster öffnen.

      Nicht vergessen den Druckschalter auf das A3 zu setzen.
      Wenn einer Im Aufzug steckt, immer mit der Ruhe. Der läuft nicht weg.
    • @el-loco
      Ich denke mal deine Aufzugssteuerung ist nicht UCM tauglich (also sie hat keine Baumusterprüfung für UCM )
      Deswegen mußt du eine extern Auswerteeinheit benutzen die ein UCM Baumuster hat.

      Schau Dir mal variotech ENA3 an. Da siehst du alles was du Steuerungstechnisch machen mußt.
      Dann nimmst du noch ein A3 Ventil und fertig

      Es gibt noch andere Hersteller ,dieser ist nur ein Bsp.
      Kleiner Tipp: nehme immer das Ventil vom Steuerblock Hersteller. Der Monteur dankt es Dir.
      MfG
      Meine Beiträge basieren auf Berufs-und Lebenserfahrung , gefährlichen Halbwissen und Klugscheißerrei ?(