Beiträge von RalleH

    spannende Sache, hätte ich nicht vermutet. kann es mir aber gut vorstellen, wenn ich an eine alte Wohnung denke, wo die gastherme ähnliche Geräusche machte

    Ralle

    es gibt mittlerweile so viele, gute Kleinsteuerungen und SPS´en. Ich lege den Fokus auf Praktikabilität und koesten / nutzen.

    Alles was man zusätzlich zu einer eingebauten Aufzugssteuerung noch braucht, kann man mit einer Kleinsteuerung erledigen. Mehr braucht es wirklich nicht, das kann ich aus 30 Jahren Berufserfahrung mit Fug und Recht behaupten. Vorteil von Easy und Logo ist, das Generationen von Elektronikern in ihrer Ausbildung damit konfrontiert wurden (mal von den ABB Leuten abgesehen). Wenn man mal nicht weiter weiss, oder einen gedanklichen Knoten im Hirn hat, findet man im Netz immer eine Brücke.

    Gruss

    Ralle

    wir haben vor 5 oder 6 Jahren noch eine MVLC mit Brandfallsteuerung (statisch) ausgerüstet. Der Brandschutzgutachter hatte eine dynamische Brandfallsteuerung in sein Gutachten geschrieben. Ich hatte das angezweifelt, wegen der Nutzung des Gebäudes. Dann wurde die Feuerwehr dazu geholt. Der FW-Sachverständige hatte sich meine Argumente angehört und sich an den Kopf gefasst. Letztendlich wurde von der Feuerwehr die von mir vorgeschlagene statische Brandfallsteuerung festgelegt. Und ja, die Feuerwehr hat da immer etwas zu sagen!

    Eine SPS macht die Sache sicherlich etwas leichter. Man bekommt das aber auch ganz gut mit einer Kleinsteuerung (Easy, Logo) hin. Kein Hexenwerk, Funktionen sind ja klar und wurden hier schon genannt. Abweichungen gibt es lediglich bei den Türfunktionen. Ich würde immer eine statische bevorzugen, die direkt in die Evakuierung- oder Haupthalte geht. Sehen mittlerweile auch viele Feuerwehren so, das diie nicht lange rumsuchen m,üssen, wo die Kabine(n) stehen.

    Ralle

    der Schuldige, der den Hydrauliker in´s Spiel gebracht hat, war ich :-)

    Habe das Foto nur flüchtig angesehen und das Reglerseil als Stempel interpretiert und den Fixpunkt im Schachtkopf nicht gesehen, sorry. Werde jetzt immer meine Brille aufsetzen!

    Das Klopfen kann alles Mögliche sein. Wie Wieland schon schrieb, Aufzugsfirma rufen. Im Schacht sieht man mehr, als man von Aussen vermuten kann.

    Ralle

    wenn ich das aufdem Foto richtig sehe, handelt es sich um einen indirekt hydraulischen Aufzug. Im Schachtkopf ist die Umlenkrolle, über die rechts und links die Seile einmal zur Kabine und einmal zum Fixpunkt im der Schachtgrube gehen. In der Mitte ist der Hydraulikstempel, der die Rolle anhebt (oder ablässt.

    Das knacken kommt, da bin ich mir fast sicher, von der Umlenkrolle.vermutlich ist eines oder beide Wälzlager defekt. Kann auch der Lagersitz sein und der äußere Lagerring dreht mit.

    Unwahrscheinlich, aber möglich, das der Stempel die Geräusche verursacht. Ursache dafür könnte ein loser Heber sein, der sich verwindet, wenn der Stempel ein oder ausfährt.

    Die Usache sollte ein versierter Techniker in kurzer Zeit herausfinden.

    Ralle

    Hallo Wieland,

    frag doch einfach bei Schindler direkt an, bisher habe ich alles bekommen.

    Die Bremse (Hersteller heisst korrekt Leroy-Somer, gehört mittlerweile zu Nidec.

    ich würde mal die deutsche Vetretung kontaktieren, die für den Hersteller hier Suppoprt machen:

    https://www.leroysomerservice.de

    Vielleicht haben die mehr Zugriff auf Ersatzteillisten und was lieferbar ist.

    Könnte nicht schaden, habe gerade wenig Zeit...

    Ralle

    Die MKA ist immer mit der Prozessorplatine gepaart. Mit Laptop (Dongel) kann man die MKA der Prozessorplatine zuordnen. macht aber keiner, im Wekt einmal neu bestellen, Anlagendaten rauf uznd gut. Das sind dann die 4 Mille.

    Ralle

    Iich gebe ja gerne eigene Erfahrungen weiter: hin und wieder kommt es ale Fehlerbild vor, das irgendein Busmodul, oder andere Platine, die über Steckverbinder angeschloissen ist, spinnt. meist in der untersten Haltestelle, Keller, Hofetage etc. Was dann oft die Ursache ist- Korrosion an den Steckverbindern!

    Das hatten wir in den letzten Jahren immer öfter. gerade die Pfostenfeldverbinder (Lisa, Klinkhammer) aber auch gerne Molex (die ja sehr stabil und zuverlässig sind), waren betroffen.

    Manches sieht man erst mit der Lupe, oder durch Messen der Übergangswiderstände.

    Ralle

    Ich habe seinerzeit mehrere Tools gekauft. Anfangs bekam man die für " ´n Appel und Ei". Konnten alles, auch Teach In .

    Ich habe gehört, das es zwischenzeitlich auch Fakes gab und Geräte die die Steuerung beim Einstecken gekillt haben.

    Meiner Meinung ist es bei dem Krempel aus China wie Russisch Roulette. Ein Lieferant über Alibaba war glaube ich, Jufeng Elevator Parts.

    Die haben alle funktioniert. Von einem anderen Lieferanten über Alibaba, hat ganze 2 Wochen gehalten, dann haben wir es in die Tonne gekloppt.

    Ralle

    switch off delay heist übersetzt "Ausschaltverzögerung"

    Ralle

    Aber klar gibt es die Elkos noch! Ich glaube 2x50µF oder 2x100µF. Durch parallelschalten der beiden Kapazitäten konnt die Zeit verlängert werden.

    Geht am schnellsten und ist am billigsten.

    Der Lützwürfel ist ein NTC mit Spannungsteiler, wird nicht mehr hergestellt. Im industriellen Sektor gab es ein paar Vorfälle, wo die Dinger wegen Alterung in Flammen aufgegangen sind.

    Ansonsten Eaton ETR4-69-A

    https://datasheet.eaton.com/da…model=031891&locale=de_DE

    Sollte in jedem Montagefahrzeug als Ersatzteil liegen ;-)

    Eltako nehme ich nicht mehr, die fallen zu oft aus.

    Ralle