Senkrechtaufzug für Einfamilienhaus

  • Guten Tag! Wer kann mir ggf. weiterhelfen ?
    Im Rahmen eines privaten Neubauprojektes planen wir barrierefrei zu bauen und möchten einen Senkrechtlift einbauen, welcher im Alter mit einem Rollstuhl befahrbar ist. Das zweigeschossige Haus soll keine Haupttreppe bekommen, eine Nottreppe für Stromausfall ist natürlich eingeplant. Hubhöhe ist unter 3m! (EG ins OG) Wir könnten einen Schacht bauseitig mauern (Festigkeitsklasse der Steine?)..Ein Glasschacht wäre auch denkbar, allerdings ist dieser sicher sehr preisintensiv! Es gibt für einen Laien viele Angebote im Internet..allerdings fehlt mir der Durchblick und ich möchte auch gern die Meinung der Fachleute wissen! Natürlich spielt der Preis auch eine Rolle...
    Wir würden uns über Antworten freuen!!!
    MfG Thomas

  • Hallo.



    Möglich ist alles, Hole dir doch mal ein Paar Angebote von Verschiedenen Firmen ein. Die "Treppenhausrutscher" sind in der Regel nicht soooo teuer.



    Frag doch mal bei FB-Aufzüge an z.B. die sind ja fast in der Nähe.



    Wenn möglich eine freie Steuerung wählen, dort bekommst du die Komponenten zum Teil besser und länger, Service kann jeder machen.



    Aber wie bei allem muss man auch sagen - Geiz ist nicht immer Geil! Lieber ne Mark mehr ausgegeben in der Anschaffung und 30 Jahre lang Freude als nach einem halben Jahr schon Probleme.