Notentriegelung Haushahn Personenaufzug

  • Sehr geehrte User des Aufzugforums,


    wir haben bei uns in einem Mehrfamilienhaus mit 20 Parteien einen Haushahn Aufzug aus 1996.
    In letzter Zeit haben wir bedingt durch die heftigen Unwetter des Öfteren Stromausfall.


    Heute war während eines 20-minutigen Stromausfalls ein älterer Bewohner im Auszug stecken geblieben.
    Da weder die Hausverwaltung noch ein Schlüsseldienst zu erreichen war haben wir dem Mann gut zugesprochen.


    Ich habe dabei über der Türe einen Dreikant entdeckt. Lässt sich damit im Notfall die Türe entriegeln?
    Gibt es spezielle Dinge dabei zu beachten?


    Oder noch besser - kann man Schulungen zum Thema Notentriegelungen absolvieren?


    Mir geht es einfach nur darum, dass in solchen Fällen der Person geholfen werden kann.


    Die installierte Notrufmeldeanlage - welche erst vor wenigen Wochen installiert wurde - ging natürlich auch nicht,
    da der Stromausfall auch die Telefonanlage außer Betrieb genommen hat.


    Ich hofe daher auf eure Erfahrung und Hilfe


    herzlichen Dank


    Sven S.

  • Hallo Sven,
    so natürlich ist es nicht das der Notruf bei Stromausfall funktionsunfähig ist. Es liegt dann ein Fehler im Notrufsystem vor. Wahrscheinlich ist es aber ein falsch gewählter Telefonanschluß .
    Zum Thema Notbefreiung Eingeschlossener Personen setze Dich mal mit deiner Hausverwaltung in Verbinndung. Diese sagt Dir dann welches Notbefreiungskonzept sie hat.
    Es gibt Schulungen bei dem du zum Aufzugswärter oder zur "Eingewiesende Person" Ausgebildet werden kannst.
    Des weiteren sollten an der Hauptzugangsstelle des Aufzuges Notfall Telefonnummern Stehen.
    MfG

    Meine Beiträge basieren auf Berufs-und Lebenserfahrung , gefährlichen Halbwissen und Klugscheißerrei ?(

  • Hallo,


    schaue mal in die TRBS 2181 (Technische Regel Betriebssicherheit). Im Internet zu finden.
    In einer halben Stunde muss was laufen; Notruf muss auch bei Stromausfall funktionieren ...
    Da hat die Verwaltung als Beauftragter der Eigentümergemeinschaft seit Jahren offensichtlich nicht ihre Hausaufgabe gemacht! Da gehört auch dazu, dass ggf. jemand fachkundig helfen kann; früher war dies der ausgebildete Aufzugswärter. Und ansonsten der Notdienst der Servicefirma.
    mfg

  • Und die Notrufeinrichtung sollte auch umgehendst überprüft werden . Diese sollte , wie schon erwähnt , auch bei Stromausfall funktionieren .
    Personenbefreiung hatten meine Vorhergehenden Schreiber ja schon angeschnitten .
    Da gibt es Organisationen , wo Du entsprechende Lehrgänge machen kanst .
    Ohne diese , und einer Einweisung in die Anlage , darfst Du keine Personenbefreiung durchführen .
    Schau mal im Forum , da gab es schon einen großen Beitrag zu .

  • Zitat

    Die installierte Notrufmeldeanlage - welche erst vor wenigen Wochen installiert wurde - ging natürlich auch nicht,


    Zitat

    Da hat die Verwaltung als Beauftragter der Eigentümergemeinschaft seit Jahren offensichtlich nicht ihre Hausaufgabe gemacht!


    Ich setz hier mal ein ?


    Zitat

    Da gehört auch dazu, dass ggf. jemand fachkundig helfen kann; früher war dies der ausgebildete Aufzugswärter


    Den gibt es ab dem 1.6.15 zwingend wieder, da wie an anderer Stelle erwähnt eine Inaugenscheinnahme stattzufinden hat.

  • Also zum Tema Notrufe bei Spannungsausfall oder nach Gewitterschäden fällt mir doc ganz spontan das gute alte GSM ein. Ich persönlich bin ja ein Verfechter von zwei Drähten die ohne irgendeinen Schnickschnack auf althergebrachte art und weise die Sprache übertragen. Wir hatten doch tatsächlich Gewitter, kaum zu glauben aber war, und es ist tatsächlich das Funknetz ausgefallen natürlich mit einem großen teil der Energieversorgung im umkreis.... komisch aber auch.
    Was das angeht sind wir recht gut Organisiert und die Kollegen sind los und haben alle Aufzüge im betroffenen Gebiet überprüf aber wenn der Notruf zu irgendeiner Notrufzentrale in Hinterdupfingen geht interessiert das niemanden. Aber wir sind ja so modern... ach ja die Kollegen haben dann tatsächlich zwei Passagiere aus Aufzügen befreien können. Der Netzausfall hat übrigens ca. 4 Std gedauert. Eine echt lange Zeit im Aufzug.
    Wie schon gesagt ich bin da lieber nicht so Modern und vertraue der Notrufhupe und dem klassischen Telefonanschluss.

    :D Ein Aufzug fährt ab und auf und manchmal kommt er sogar da an wo man es möchte 8o