Passanten bei der Aufzugwartung

  • Zitat

    Die Mechaniker warteten einen Aufzug im obersten Stockwerk eines Hauses an der Alexanderstraße. Dabei schaute ein Passant zu. Die Monteure hatten den Aufzug vom Stromnetz abgeschaltet. Dennoch stand eine alte „Schalttafel“ im Maschinenraum aus bisher ungeklärter Ursache unter 400 Volt Spannung. Der Zuschauer fasste in die unter Spannung stehende Schaltanlage und erlitt einen Stromschlag. Dieser war so heftig, dass der Mann rückwärts durch die Türe auf das Flachdach im fünften Stock geschleudert wurde. Die Mechaniker alarmierten sofort den Rettungsdienst. Der Verletzte wurde vom Notarzt versorgt und über die Drehleiter mit einer Krankentragenhalterung zum Boden befördert. Anschließend kam er in das Martinus-Krankenhaus. Der Mann hatte großes Glück: Die Verletzungen und der Sturz verliefen glimpflich, er wurde nicht lebensbedrohlich verletzt.


    das mal ohne kommentar

  • Ohne kommentar ist auch besser! Manche sind auch zu neugierig und stecken ihre Nase überall rein!
    Den Monteur kann ich auch nicht verstehen!!!

    Das leben ist wie ein Aufzug, ein ständiges auf und ab!!!