Schindler Miconic BX3 Error mit Ausfall TSG

  • Hallo und guten Abend,


    eine durch uns betreute ölhydr. Schindler Anlage, Bauj. 2005, mit Miconic BX3-Steuerung, zeigt dauerhaft "Error" an. Ansonsten blinkt WD regelmässig und alle 8 Sekunden blitzen Trip 1 und 2 kurz auf. Sonst wird hier nichts weiter angezeigt.

    Obwohl der Sicherheitskreis zu ist, Nachholen auch funktioniert und die Anlage sich bündig in die unterste Ebene absenkt, wenn man sie mittels Handpumpe zwischen den Etagen abstellt, ist weder Insp.fahrt möglich, noch findet eine Referenzfahrt statt, noch werden Rufe angenommen.

    Die Standanzeige zeigt aber die richtige Ebene an.

    Auffällig ist, dass die LED "BBus" nur unmotiviert und ganz schwach sehr selten bis kaum aufblitzt.

    Die LED der Spannungen, 24, 12, 5, 3.3V leuchten alle i. d. Strg., ebenso wie auf den FK-Boards.

    Fehlercodeanzeige(DIL 5)und Lernfahrt(DIL 8) schon erfolglos probiert.

    Weiterhin ist (zeitgleich oder ursächlich?) eins von zwei TSG's kaputt gegangen, was bei den SEMATIC Türsteuergeräten ja schon im Kalender für das 4-5 Betriebsjahr vorgemerkt werden kann.

    Ich sehe hier nur gerade nicht den Zusammenhang, zumal kein übergeordnetes Schutzorgan, etc. ausgelöst hatte.

    Kann mir vlt. jemand hierzu irgendetwas sagen?! Vielen Dank schonmal im Voraus!

    Schöne Grüße

    Aufzugsfritze

  • Hatten wir zunächst auch vermutet. Daher habe ich das betreffende TSG vom Netz genommen, das Signal "Türendschalter Tür geschlossen" an der Steuerung anliegen und den Türkontakt dieser Tür geschlossen.

    Da der Aufzug jetzt in der untersten Ebene steht und diese Türseite dort gar nicht aktiv sein muss, sondern die (funktionierende)gegenüberliegende Türseite, dürfte es also die Steuerung überhaupt nicht interessieren, da das SEMATIC-TSG - außer den Endschaltersignalen - keine weiteren mehr für die Steuerung zur Verfügung stellt.

  • Tschuldigung skater2003, hab Dich überlesen.

    Ja, schwerer Fehler, sagt mir auch das schlaue Buch.

    Habe natürlich schon Reset-Taste probiert - Fehlanzeige. Nach ca. 10Sekunden und kurzzeitigem Tür-Auf-Befehl und direkt darauf wieder Tür-Zu-Befehl, geht die "Error"-Leuchte wieder an.

    Wie gesagt, habe dann versucht mittels DIP-Schalter 5 mir den Fehler auf der Standanzeige anzeigen zu lassen, was nicht funktionierte(wobei ich nicht weiß, ob die Anzeige diese Funktion überhaupt unterstützt).

    Wie gesagt DIP Schalter 8"Lernfahrt" ist auch wirkungslos, 7 mit DC-U/D "Unterhaltsfahrt" ebenso.

    Ich vergaß zu erwähnen, dass neben Watch-Dog und den alle 8Sek. kurz aufblitzenden Trip1 und 2-LED's auch "KS" leuchtet, was ja normal ist, wenn der Aufzug in Endpositionen steht. Habe dann mal, um irgendeine Reaktion zu provozieren, an den KS-Magnetschalter den Südpol eines Magneten dran gehalten, da unten ja der Nordpol normal sitzt, da senkte sich die Kabine weiter ab und holte sich dann wieder bündig nach.

  • Haben Türen Hakenverriegelung? Schalte mal die Anlage aus und öffne mal die Türen bis Anschlag( wenn möglich) dann Anlage einschalten, da die Anlage noch im Lernfahrtprozess ist ( den hattest du ausgelöst) muss sie die Türen komplett schließen. Ist der SI-Kreis dann geschlossen passiert jetzt auch was. Wenn nicht dann TSG Fehler oder der SDIC☝️

  • Huhu,das mag ja sein aber wenn es nur ein Befehl ansteht und die Tür nicht schliesst würde es wahrscheinlich den Error erklären wegen der Laufzeitüberwachung.Da ich die Anlage aus der Praxis nicht kenne,vermute ich mal ganz stark das sie ein LS,LG oder Sicherheitskontakt hat der die Probleme verursacht?

    Von daher würde ich mal versuchen die Kabinentür ,Schachttüren durchzubrücken und die Türsicherung (Lichtschranke etc) ebenfalls zu umgehen um zu schauen was er in Rückholung macht,beide Simultan natürlich.


    Skater2003 ging jetzt nicht eindeutig hervor ob vorhanden oder auch nicht,sorry.Hab auch nur die englischen Unterlagen als Nachschlagewerk hier.Schindler haben wir nicht so viele ,bzw Unterlagen.



    Nur ein Vermutung um die Problematik in dem Bereich abzuhaken.



    Gruss

    Ralph

  • Da sich der Themenersteller nicht mehr meldet, wird wohl die Anlage wieder laufen.

    So als allgemeiner Hinweis noch für die BX Rel.3 bei der Software Vers. 8.5 lässt sich die Steuerung beim ( wirklichen) schweren Fehler nicht mit der bekannten DIP Schalter Kombi zurücksetzen. Hier hilft nur das Terminal-Programm oder ihr fangt von vorne mit der Lernfahrt an. Und für die Freunde hier die so gerne und sofort Brücken setzen um irgendwas zu erreichen, man sollte schon die Abläufe am Aufzug kennen, wenn man Funktionen der DIP Schalter oder Lernfahrten ausführt. ✌️

  • EXOCET


    Recht hast Du aber Freunde von Brücken hört sich ein wenig verwerflich an.Kannst Du das mal näher beschreiben , denn Brücken haben verschiedene Funktionen und sollte nie die erste Wahl sein, richtig.


    Würde mich einmal interessieren was genau Du damit meinst.


    gruß


    Ralph

  • Hey Aufzugsbauer,


    sicher hat er Recht das bestreitet auch keiner.Ich glaube in der Zeit in der ich jetzt neu in dem Bereich bin, habe ich drei mal eine Brücke benutzt um etwas kurzzeitig auszuschliessen, nachdem ich nicht weiterkam.deswegen habe ich gefragt und dient nur der Neugier.

    Bis jetzt habe ich noch keinen gesehen der Wild mit einer Brücke auf die Anlage stürmt und wie ein wilder alles durchbrückt.( Doch aber das war von einer anderen Firma ).

    Deswegen hatte ich nach einer Erfahrung gefragt und da es noch nach meinem Eintrag kam , fühlte ich mich leicht angesprochen.


    um mehr ging es jetzt nicht, auch wenn es ein wenig offpic gewesen ist.


    gruß


    Ralph

  • Eine Brücke setzt man nicht ein um irgendetwas auszuschließen, sonder gezielt ein um einen vorher festgestellten z.b. defekten Kontakt zu überbrücken. Hier im diesem Fall, so wie ich das hier rauslesen kann, schreibst du, dass du die Anlage aus der Praxis nicht kennst aber empfiehlst den Sicherheitskreis von Schacht- und Kab.- Türen zu überbrücken und die LS auch noch um dann zu schauen was er in der Rückholfahrt macht.
    Zu welcher Erkenntnis soll der Kollege dabei kommen?

  • Moin Exocet,


    Klartext geht doch und damit kann ich arbeiten.Das sollte dann doch heissen "Wenn an keine oder nur wenig Ahnung hat , einfach mal die F***** halten"? :D:D


    Ich kenne die Anlage speziell nicht das ist vollkommen richtig.Geschrieben habe ich auch das ICH es so versuchen würde wenn dann der Zustand gegeben ist, dass die Anlage fahren könnte,wass nicht heissen soll es mir gleich zu tun.


    So was will ich damit bezwecken?

    Man steht im Triebwerksraum unten und hat den Aufzug in der untersten Etage und er lässt sich nicht fahren, da er immer in Error geht sobald er das Türsignal zu bekommt.Das heisst für mich das die Anlage keine Rufe , etc annehmen kann und auch nicht in Rückholung die Hydraulik freigibt.

    Also was erreicht man mit einer Brücke welche nur genutzt werden sollte sofern keiner gefährdet wird und man den Aufzug angesichert hat?

    Stellt man die Anlage auf Rückholung und hält kurz , sofern die LS mit in dem SK ist ,die Brücke auf die genannten Bereiche sollte die Hydraulik anlaufen.Von großartigem Fahren war nicht die Rede sondern nur um auszuschliessen das der Fehler in dem Bereich liegt wo sich der Themenstarter auch nicht sicher zu sein scheint.

    Sollte der Error nicht kommen kann man sich weiter vorarbeiten zum TS oder der LS und man hat zumindest einen Anhaltspunkt und mehrere Bereich ausgeschlossen.(Steuerung,Magnetschalter etc)


    So würde ich es jetzt machen wenn ich vor der Anlage stehen würde, die Unterlagen nicht zur Hand und ich den Fehler finden sollte.Diese Einsicht beruht auf die wenige Erfahrung , welche ich in der Aufzugsbranche gesammelt habe.


    Viele Monteure schreien jetzt wahrscheinlich auf aber ich bin ja auch bereit meine Fehler niederzuschreiben und daraus zu lernen und stehe für Kritik offen.




    gruß


    Ralph

  • Nu bleib erstmal ganz entspannt. Ich kann mich nicht entsinnen, dass ich etwas geschrieben hätte das man so interpretiert wie du es hier tust

    ((“ Das sollte dann doch heissen "Wenn an keine oder nur wenig Ahnung hat , einfach mal die F***** halten"? )) Ich kenne dich nicht und kann dich auch nicht beurteilen und liegt mir auch fern dieses zu tun.


    Es geht hier doch noch immer um eine BX Rel. 3 und ich habe schon zweimal Erklärungen dazu abgegeben.

    Nochmal zum Verstehen: Der Themenersteller hat hier eine BX mit 2 TSG, Die Steuerung ist mit schwerwiegenden Fehler blockiert, ein defektes TSG wurde erneuert, an den Magnetschaltern hat er auch gestellt , diverse DiP Schalter Optionen ( ob richtig oder falsch ausgeführt kann ich nicht beurteilen), es wird behauptet das Lernfahrt aktiviert wurde aber ohne Erfolg. ....... alle soweit verstanden, dann einfach nicken 👍
    Die Steuerung ist jetzt schon mehr als nur in einem blockierten Zustand !!

    Das heißt wurde eine Lernfahrt aktiviert, dann bleibt sie Steuerung so lange in diesem Zustand bis die Lernfahrt zu Ende gebracht wurde! ........ wenn verstanden wieder nicken👍
    Da kein Terminal Programm zur Verfügung steht um interne Löschbefehle auszuführen kann der Kollege nur weiter mit der Lernfahrt arbeiten.

    Und jetzt bitte aufmerksam mitlesen ( ich hoffe ja immer noch das Aufzugsfritze sich noch dazu meldet)

    Die Steuerung ausschalten, die Kabinentüren ( Anlage steht ja bündig ) wenn möglich bis Ende aufschieben.

    Steuerung einschalten und die LEDs beobachten, die Anlage fährt langsam hoch, sollte jetzt gleich dauerhaft rot Error leuchten dann die Lernfahrt noch einmal aktivieren.

    Normalerweise fahren dann die Türen zu und die letzte ISK LED leuchtet. Sollten die Türen nicht zufahren dann kannst du dich gleich mit der Türsteuerung beschäftigen, also SDIC Print oder TSG ( vorrausgesetzt die Reversiermittel sind ok.)

    Sollten beide Türen zufahren Si-Kreis geschlossen und dann kommt rote LED Error on, dann wird das Problem größer und interessanter ✌️
    auszuschließen ist dann aber erstmal die komplette Schachtinfo, die wird erst bei der Fahrteinleitung geprüft.

    So jetzt hätte ich gerne die Info vom Aufzugsfritze wie weit er denn kommt mit der Prozedur

    Jetzt habe ich mir aber mein Bier verdient oder?. .....alle mal nicken🍻✌️😜