Thyssen Hydraulikaufzug LS2 Steuerung - Tür schließt nicht (brummt)

  • Grüß Euch zusammen,

    im Zuge meiner Google Suche zu meinem Aufzugsproblem bin ich auf euer Forum gestoßen. Ich hoffe ihr könnt mir helfen, bzw. einige Tipps geben.

    Es handelt sich um einen hydraulischen Aufzug mit 2 Haltestellen (EG und OG). Verbaut ist eine LS2 - es ist ein Thyssen Aufzug.


    Der Aufzug ist ganz normal vom OG in das EG gefahren und die Tür ging auf. Danach hat sich die Tür nicht mehr geschlossen. Sie fährt etwa 30cm zu und dann wieder auf. Dieses ZU/AUF macht die Tür dann einige Minuten lang bis sie schließlich langsam zu fährt und etwa 5cm vor dem Ende stehen bleibt. Es ist auch ein Brummen zu hören, so als ob ein Schütz hängen geblieben ist.


    Bei der LS2 leuchten die LED´s BÜ, NES und SIKR. Die LED´s für TK und RK sind dunkel. TK und RK sind auch dann dunkel, wenn man die Tür zu schiebt damit sie geschlossen ist und einrastet.


    Strom aus und ein habe ich mehrmals versucht, brauchte aber keinerlei Ergebnis.


    Aus älteren Beiträgen zur LS2 habe ich erlesen, dass manche Adressen von Interesse sind.

    Habe nun die Tür geschlossen und die Anlage wieder unter Strom gesetzt. In diesem Zustand habe ich dann folgendes von der LS2 abgelesen:

    Adresse Daten Fahrkorbstand LED bei Tasten Nr.
    998 82 1. alle dunkel
    997 94 1. alle dunkel
    996 - 984 82 1. alle dunkel
    983 82 2. alle dunkel
    982 - 980 25 1. alle dunkel
    979 82 1. alle dunkel
    977 - 968 25 1. alle dunkel
    967 82 1. alle dunkel
    966 82 2. alle dunkel
    965 - 959 82 1, alle dunkel
    958 - 955 21 1. alle dunkel
    954 - 953 94 2. alle dunkel
    952 91 1. alle dunkel
    951 - 950 82 1. alle dunkel
    949 - 947 25 1. alle dunkel
    946 82 1. alle dunkel
    945 94 1. alle dunkel
    944 - 919 25 1. alle dunkel
    21 -- keine Anzeige 2
    20 -- keine Anzeige alle dunkel
    14 keine Anzeige keine Anzeige alle dunkel
    12 -- keine Anzeige 3
    11 -- keine Anzeige alle dunkel
    10 -- keine Anzeige 2
    6 keine Anzeige keine Anzeige alle dunkel
    5 -- keine Anzeige 5 und 6
    18 0 keine Anzeige alle dunkel
    28 -- keine Anzeige alle dunkel


    Bitte um Hilfe.

    Schon mal vielen Dank für eure Bemühungen.

    Beste Grüße

  • Du hast viele Türschließzeitfehler (#82), aber andere Fehler sind auch bedenklich. Hoffe du hast nur die Handpumpe und den Notablass betätigt.


    Meine Vermutung: Lichtschranke oder Schließkraft löst aus.

    Könnte aber auch ein defekter Tür-Zu Schütz sein. Nur 2 Phasen werden durchgeschalten.


    Wirst eine Aufzugfirma benötigen. Die sollten den Fehler rasch finden wenn er ansteht.


    Wo ist dein Aufzug zu Hause?

  • Guten Abend,

    danke für die Tipps. Ja der Aufzug ist zu Hause. Hat der Vorbesitzer eingebaut. Und ja Handpumpe sowie Notablass werden im Zuge der TÜV-Überprüfung immer mehrmals betätigt.


    Dann werde ich mir mal die Jungs von Thyssen holen.


    Habe auch nach einer Bedienungsanleitung für meine LS2 Steuerung gesucht, da bei meiner Anlage nur der Stromlaufplan dabei ist. Aber in den Weiten des Internet wurde ich leider nicht fündig.

    Hättet ihr für mich hierzu auch noch einen Tipp. Bei Thyssen habe ich noch nicht nachgefragt. Irgend wie beschleicht mich das Gefühl, dass man die nicht so einfach bekommt.


    Besten Dank.

  • Würde mal bei Hornbach versuchen, da stehen doch im Eingang die kleinen Handbücher, nach dem Motto, man kann doch alles selber machen, wo andere eine Facharbeiterausbildung für brauchen bzw. 5-10 Jahre Berufserfahrung haben müssen. Also bitte einfach eine Fachfirma anrufen.

  • Da Du ja fachfremd bist, erübrigt sich die Frage nach dem Türantrieb. Aber Vielleicht Anlagennummer und Baujahr? Steht normalerweise am Innentableau. Und nachdem Du eh schon am Schrank warst, innen müsste ein gelber Aufkleber sein, mit Fertigungsnummer, ca. 6 Stellen, je nach Alter.

  • Hallo ReWi,

    habe ja keine Ahnung was ich dir getan habe. Scheint aber, als ob ich mit der Frage nach einer Anleitung für die LS2 einen Nerv getroffen habe. Dürfte ein etwas nervöser Nerv sein ;).

    Schade, wollte ich nicht und anfangs habe ich mich auch über deine Antwort geärgert. Da ich aber Deine Geschichte nicht kenne, wirst du schon deine Gründe haben. Keep cool :thumbup:

    Schönen Abend.

  • ReWi hat schon Recht, ein Aufzug ist eine Maschine, die in den falschen Händen recht herbe Verletzungen hervorrufen kann. Von daher möchten Fachfirmen bzw. deren Mitarbeiter nicht, daß Menschen die sich der Gefahren nicht bewußt sind, unnötig in die Zeitung kommen.

  • Hi BognarM,

    hinsichtlich meines Aufzuges bin ich was dieses Spezialgebiet betrifft fachfremd. Mein Fach sind Elektronik, Kommunikationstechnik und einige spezielle elektrotechnische Anlagen.

  • Tja, das ist das Problem mit den Neulingen in den Foren. Da ist es ziemlich egal in welches Forum man sich begibt. Keiner kennt einen und niemand weiß was der andere überhaupt kann oder beabsichtigt. Natürlich sind die "alten Hasen" zuerst mal vorsichtig und wenn dann der neue mit seinem 2. Post gleich mit der Frage nach einer Anleitung kommt ist dass dann doppelt und dreifach verdächtig. Wieder so einer, der glaubt er kann alles selber und murxt nur rum ohne sich auszukennen.

    Da es aber nun mal mein eigener Lift ist, habe ich auch gerne Unterlagen zu meinem Lift. Hinsichtlich Gefahren sagt auch jeder, dass er schon weiß was er tut und dann steht wieder einer oder eine in der Zeitung. Dann kommt meistens was man nicht schon alles gemacht hat und wie gut man sich nicht da und dort auskennt.


    Ich bedanke mich ganz herzlich für jeden Input, der mir hilft die Dinge besser zu verstehen.

  • Mit dem LS2-Handbuch wirds kaum getan sein, da steht auch nur drin, was die Steuerung alles kann/könnte/können sollte. Umprogrammieren kannst damit noch nichts und wenns der Türantrieb ist, was ich annehme, brauchst sowieso die Unterlagen dazu. Wir, bzw. unsere Kunden haben ja so ziemlich alles verbaut bzw. angesteuert, was am Markt war bzw. irgendwann mal eingebaut wurde. Es gibt sogar ein Sonderprogramm, mit dem die LS2 als Türsteuerung genutzt werden kann. Leipzig war da recht erfinderisch, auf den "alten" Aufzügen war ja viel Platz und die Baugruppe kostete ja nicht viel.

  • Was Unterlagen zu Anlagen betrifft, gehöre ich zur Gattung der Jäger und Sammler. Man weiß nie ob es einem nicht mal hilft.

    Umprogrammieren oder umstellen will ich die Steuerung sicher nicht (sagt auch jeder, ich weiß), denn ich könnte dann ja nicht mal kontrollieren und wüsste auch nicht ob es nicht anderen Systemen (der Hydraulik z.B.) schadet. Wie auch immer, bin schon gespannt was da nun den Geist bei meiner Anlage aufgegeben hat.

  • man kann das mal eben zusammenfassen:

    1. es wird etwas am Türantrieb sein, Schütz, Sicherung, Lichtschranke, was auch immer. Als erfahrener Aufzugstechniker hat man das in wenigen Minuten lokalisiert.


    2. Die Ablehnung, dir hier hilfreiche Tipps zugeben, resultieren nicht aus irgendwelchen Animositäten, sondern einzig aus der Tatsache, das eine Aufzuganlage ein rel. hohe Verletzungsrisiko für dich und Dritte birgt. Ich habe dazu schon recht viel erlebt, was Laien angerichtet haben.

    Und den Satz, es sei dein Aufzug, kannst du dir in dem Zusammenhang gelinde gesagt, klemmen.

    Du wirst ihn nicht allein benutzen, dann sollte das Verantwortungsgefühl für die unbeteiligten Dritten greifen. Nicht umsonst hat der Gesetzgeber Aufzüge als überwachungsbedürftige Anlagen klassifiziert.


    3. Die LS3 Anleitung wirst du a) nicht bekommen und b) wird sie dir auch, selbst als Elektroniker, wenig bringen

    Ich denke mal, du fährst am preiswertesten und sichersten, wenn du eine Aufzugsfirma rufst. Es muss nicht Thyssen sein, die meisten freien Firmen können das auch. Einfach mal den Steuerungstyp bei der Anfrage nennen. Entweder die Firma deines geringsten Misstrauens kommt, oder du bekommst einen Korb.


    Ralle

    warum durch Langeweile sterben, wenn es auch vor Müdigkeit geht

  • 2. Die Ablehnung, dir hier hilfreiche Tipps zugeben, resultieren nicht aus irgendwelchen Animositäten, sondern einzig aus der Tatsache, das eine Aufzuganlage ein rel. hohe Verletzungsrisiko für dich und Dritte birgt. Ich habe dazu schon recht viel erlebt, was Laien angerichtet haben.

    Und den Satz, es sei dein Aufzug, kannst du dir in dem Zusammenhang gelinde gesagt, klemmen.

    Du wirst ihn nicht allein benutzen, dann sollte das Verantwortungsgefühl für die unbeteiligten Dritten greifen. Nicht umsonst hat der Gesetzgeber Aufzüge als überwachungsbedürftige Anlagen klassifiziert.

    Wenn das alles so einfach wäre, Wenn Schindler Anlagen Fremdbetreut werden und aus irgendwelchen Gründen Schindler hinzugerufen wird, gibt es erstmal ein Angebot über ca. 1000,00€ dieses beinhaltet die Prüfung der Sicherheit der Anlage, wie Notstop usw. Erst dann wird angefangen die Fehlerursache zu lokalisieren.

    Ich für meinen Teil habe schon GB´s mit Einweggummis gesehen, Hydraulikanlagen die Türzonen von 2 Metern aufwiesen, überbrückte Schachtürkontakte etc. Hier waren Fachfirmen dran und keine Laien. Nicht umsonst gibt es personalisierte Brückensets...

    Sehe das mal nicht als Kritik, mir kam der Gedanke bezüglich Dritten und das Verantwortungsgefühl diesen gegenüber.

    Der Gesetzgeber: Hierzu werde ich mich mal nicht weiter äußern!

  • Schönen Abend,


    mal ein herzliches Dankeschön für Eure Tipps. Entschuldigt bitte die späte Antwort.


    Mittlerweile funktioniert der Aufzug wieder. Es lag ein Defekt in der "Tür-Steuerung" bzw. "Fahrkorbsteuerung" (keine Ahnung wie man das genau nennt) vor. Das Netzteil der Steuerung war nicht mehr in der Lage den erforderlichen Strom für den Motor zu liefern. Es waren die beiden Elkos am Eingang des Netzteils defekt.

    Getauscht (erneuert), funktioniert wieder.