Lisa 10 sporadisches Problem

  • Hallo zusammen,


    Vielleicht hat ja jemand eine Idee wo ich noch gucken soll.


    Indirekt Hydraulische Anlage, Lisa 10 mit Dynahyd Steuerblock und Aggregat


    Folgendes Problem...


    Kunde sagt zu mir, er steigt im unteren Halt in die Kabine ein, wählt die Etage X, Tür läuft zu und der Aufzug macht nichts (weis jetzt nicht ob er kurz anläuft). Die Beleuchtung also die Rufquittierung und die Standortanzeige geht aus. Mit dem Türauf-Knopf lässt sich die Tür wieder öffnen. Ich war wegen dem Fehler schonmal vor ca. 2 Wochen Vorort. Habe das Tableau aufgeschraubt (geprüft ob die Flachkabel an scharfen Kanten scheuern "Kurzschluss" usw.)

    Nichts auffälliges gefunden.


    Über einen Tip wäre ich dankbar....


    Mfg Martin

  • Definitiv erstmal im Speicher schauen und dann wäre es hilfreich zu wissen, wann oder wie genau der Fehler auftritt.
    ...schließt der SK richtig, läuft der Motor an oder nicht, schmeißt er nur das Kommando raus? usw.

  • Hört sich so an als ob der BUS zusammen bricht.

    Könnte am Modem liegen

    Natürlich nur wenn vorhanden

    Da wirst du nichts im Fehlerspeicher finden.

    Wenn du lange genug wartest und du etwas Glück hast erscheint sporadisch ein kleines "a " im Display

    Ob es ein " a " ist muß ich noch mal überlegen

    Meine Beiträge basieren auf Berufs-und Lebenserfahrung , gefährlichen Halbwissen und Klugscheißerrei ?(

    Einmal editiert, zuletzt von Aufzugsbauer () aus folgendem Grund: Nachtrag

  • Ddas kann alles mögliche sein.

    BUS? entweder der interne Datenbus zwischen Prozessor, IO und RAM. Da hilft meist (im ausgeschalteten Zustand) mal alle IC´s leicht rauszuhebeln und wieder reinzustecken.

    Wenn die Anlage einen Schacht- und Kabinenbus hat, erscheint alles was da zickt, iim Fehlerspeicher.

    Steckverbinder und das bescheuerte Flachbandkabel zu den Aussenrufen prüfen. Hier hatten wir schon häufiger Theater wegen der korrodierten Pfostenverbinder. Kann aber auch auf der APO sein.

    Warum Modem? Der Fragesteller hatte nicht geschrieben, das eins drin ist.

    Wegen der Netzteilspannung und Akkukapazität wird wohl schon geschaut sein?

    Ralle

    warum durch Langeweile sterben, wenn es auch vor Müdigkeit geht

  • Hi,das kann echt alles sein.


    Mich würde interessieren ob die Standanzeige sich wieder einschaltet oder aus bleibt?

    Bricht die Steuerung Aufgrund eines Schlusses ggfs. zusammen oder startet sie vielleicht nur neu?

    Ist das evtl. nur ein Problem wenn man den Aufzug nach oben schickt oder auch Abwärts?

    Fehlerspeicher wäre echt hilfreich.

  • Das könnte echt alles sein, sogar ein gekipptes Bit im EEPROM. Die Dinger haben die Eigenschaft, das nach zig Jahren die Bits kippen (können), dann verhält sich die Anlage bei bestimmten Sequenzen etwas komisch oder macht Fehler weil die Logik nicht mehr stimmt.

  • Hallo zusammen,


    Aber natürlich kommt noch was vom Fragesteller... Wenn ich etwas anfrage gebe ich auch Bescheid was ich gefunden habe...;)

    Halte ich eigentlich für normal.


    Also! Bin nochmal beim Kunden gewesen. Hatte den Fehler auch mehrfach gehabt...

    Im Fehlerspeicher steht der Fehler Dynhyd. Also kommt der Fehler von der Steuerblockelektronik. Der Fehler tritt nur aufwärts auf. Aggregat läuft kurz an und bricht ab. Fehler C5 wird auf der Hauptplatine angezeigt. Dann werden die Rufe gelöscht. Beim zweiten Versuch läuft die Anlage.

    Laut Fehlerliste habe ich diverse Punkte kontrolliert (Ansteuerung vom Servoventil, lose Drähte). Laut Hersteller muss die Hauptplatine und das Servoventil vom Steuerblock getauscht werden.


    Angebot für den Kunden ist raus. Werde berichten was es gegeben hat...


    Vielen Dank auch für die Antworten!


    mfg Martin

  • Hi Martin,


    Sowas in der Art habe ich mir gedacht aber ich habe eher ein Problem mit der Hydraulikpumpe vermutet, da es nur in der Aufwärtsbewegung passiert.Der Überstrom kann auch durch ein verstopftes Ventil kommen.Ob es jetzt die Elektronik oder aber in dem Zylinder etwas zerlegt hat was den Kreislauf beeinträchtigt, müsste man kontrollieren.


    Fehlerpotential hat so ein hydraulisches System leider genug.


    Gruss