• Hi zusammen,


    ich habe leider ein Problem was ich nicht nachvollziehen kann und auch mehrere Kollegen nicht verstehen.


    Es wurde eine RAS (ENEV-Kit) an einer EST angeschlossen.Ohne auch nur an irgendwelche anderen Kabel zu kommen hat plötzlich die Steuerung mit der Lichtschranke ein Problem.

    Es trat plötzlich das Problem auf das die Tür beim durchschreiten , explizit wenn man sie beim schliessen unterbricht, sie offen stehen bleibt und das Vorsteuerrelai bestromt bleibt.


    Bei den Autotestfahrten oder wenn man die Etagen einzeln anwählt machen die Türen das was sie sollen.Durchgemessen ist alles was die Vorsteuerrelais und die Hauptschütze betrifft ,was sich ja auch in den Testfahrten zeigt das alles in Ordnung ist.


    Programmiert man jetzt die Endschalter aus und stellt alles händisch ein funktioniert es problemlos.New Lift meint gegensätzlich zu meinem Kollegen das die EST keine Umschaltung in irgendeiner Form an die Vorsteuerrelais gibt und die Tür durch gegenseitige Verriegelung und Endschalter autonom handelt.



    Wir haben es jetzt zwar händisch eingestellt und der Türantrieb wird in spätestens 2 Wochen gewechselt, interessieren würde mich das Problem trotzdem, denn wer weiß ob es b dem neuen Antrieb ein Boomerang wird.


    Anbei ein paar Bilder dazu


    wenn noch jemand einen Tipp dazu hat, wäre ich sehr dankbar.



    gruß


    Ralph

  • Hi,mit der RAS ist alles in Ordnung.Brandfall wird auch ausgelöst.Habe es nur der vollständigkeithalber eingefügt.

    Habe die Ras auch wieder abgeklemmt und getestet,das Problem ist weiterhin existent.

    Die RAS hat einen potentialfreier Kontakt und bei der EST muss es ein Schliesser sein(normaly open).

    Konfiguriert ist Brandfalletage 65 und Feuerwehrmode 4 wie New Lift es mitgeteilt hat.Ich denke nur das diese Einstellungen keinen Einfluss auf den Normalbetrieb haben wird.

  • Hatten änliches Problem mit KST. Die Anlage fuhr fehlerfrei, aber sobald man die Lichtschranke unterbrochen hat blieb die Anlage mit offener Türen stehen. Wenn man Türentyp bei Einstllungen von Sematic auf Siemens umprogrammiert fährt die Anlage wieder fehlerfrei und die Lichtschranke funktioniert dann auch. Das Problem ist bei NewLift auch bekannt.

  • Hey DoMi4,


    das hört sich plausibel an.Gegen ein LS Problem spricht das die Lichtschranke messbar schaltet und auch in der Steuerung angezeigt wird wenn sie unterbrochen wird.Das ist hier nicht der Fall ,LS ist frei Tür bleibt geöffnet.


    Danke für den Tip denn die Kabinentür ist tatsächlich auf Sematic programmiert.Das erklärt warum wir ca.5 Std gemessen und getauscht haben und nichts gefruchtet hat.

    Weisst Du genaueres über diesen Fehler denn wir haben etliche der EST in Betreuung?


    Lieben gruss und danke

  • Hallo Ramiruz,


    leider kann ich zu dem Fehler nicht viel sagen. Wie gesagt wir hatten den selben fehler, aber der ist spontan aufgetreten und wir haben edliche Stunden verbraucht bis wir es besigt haben. Wir haben es auf Siemens umprogrammiert, obwohl Sematic eingebaut ist (die Anlage lief 15 Jahre mit der einstellungen). NewLift hat nur bestetigt, dass das Problem bekannt ist mehr nicht.

  • Bei der EST war der Fehler bekannt, wurde nach m.W. auch nicht mehr geändert. Es gab dann keine neue Software mehr. Bei den KST war es auch bis zu einem best. Softwarestand der Fall.

    Danach nicht mehr. War aber in der Hotline bekannt.

    Ralle

    warum durch Langeweile sterben, wenn es auch vor Müdigkeit geht

  • Danke RalleH,


    Wir hatte ja mit der Hotline gesprochen und diese Info gab es leider nicht.


    Aber einmal eine Verständnissfrage hätte ich? Lt. Aussage von NewLift soll die Türsteuerung mit dem Drehstomantrieb autonom funktioniert aber das kann ich mir so nicht vorstellen.

    Es müssen ja mindestens ein Signal unterbrechen,bei Ablauf der Türoffenhaltzeit.

    Ich vermute ja das es die Eingänge 261a oder 262a sein müssen.


    Liege ich da falsch und jemand kann mir kurz einmal den Schaltvorgang der EST intern bezogen auf die Tür erklären?


    Gruss

  • ich habe gerade keinen Zugriff auf meinen Server, also aus dem Kopf:

    bei der SST kam auf die Hauptplatine noch das SSTN Türmodul dazu. Die Signale auf /zu, reversieren kamen aus der SSTT, die Endschalter kamen (glaube ich) direkt, oder konnten per Jumper rausgenommenw erden.

    Bei der EST kommt Türfunktion über die X203 raus. Welche relais das sind, müsste ich nachsehen. Sind aber auf der Platine.

    Wenn ich mich recht erinnere, gab es ein Problem mit der LS-Verlängerung. das trat nur bei bestimmten Türkonfigurationen auf.

    Wenn die Lichtschranke nach Tür Zu Signal einmal unterbrochen war, blieb die LS-Verlängerung in der Endlosschleife.

    Wenn du den DS-Antrieb für die Türen eingestellt hast, tritt das Problem nicht auf.

    Ralle

    warum durch Langeweile sterben, wenn es auch vor Müdigkeit geht

  • Danke Ralle ,

    ich denke jetzt verstehe ich das Prinzip.Da die EST für die Tür auf/zu 261a/262a keine gesteckten Relais zum schalten hat , ist das wohl über den Nullstrom (Masse) realisiert worden um die Strombelastung so gering wie möglich zu halten.

    Da bei dem Bild der Signalklemmen der Schalter S58 fehlt gehe ich einmal aus das nur ein Signal unterbrochen wird und durch die gegenseitige Verriegelung der Schütze die Tür auf oder zu geschaltet wird.


    So vermute ich das mal , kenne mich intern aber nicht mit der Verschaltung aus.


    Das wäre für mich die einfachste Erklärung und wäre , wenn ich nächstes mal an einer EST bin , ein Grund nochmal genau nachzumessen ob nun beide oder nur einer schaltet.Eigentlich würde einer reichen um ein Wechsel der Türbewegung zu erzwingen.


    Das mit der Lichtschranke und dem Messmarathon werde ich nie wieder vergessen , nächstes mal nehme ich sofort bei sowas ein anderes Türmodell.


    danke an alle für die vielen Infos


    gruß


    Ralph